“ Hallo ,…….. noch wach………?“

Ich sitze am Computer und arbeite, wie immer meistens nachts. Denn dann habe ich Muße. Die Welt hält an. Draußen ist es dunkel. Ich werde von nichts abgelenkt. Ich bin nur noch mit dem Wichtigsten konfrontiert.Mit meinen Gedanken!

Mit meinen Gedanken an liebe Menschen.
Mit dem Gefühl etwas Kreatives schaffen zu wollen.
Naja und natürlich auch mit mir selber.
Denn ich bin schließlich ja auch noch da!
Und sonst noch was??????

Ja ein großer Pott Kaffee. Sonst nichts. Facebook ist natürlich on. Könnte ja was verpassen.

Also sitze ich da und sinne nach neuen Texten für Lieder, die man eventuell vertonen könnte.

Ja Texte sind das Wichtigste, denn Texte sprechen an, geben Sinninhalte. Lassen einen träumen.

Die Headline ist immer das Wichtigste. Der Aufmacher. Aber welchen nehme ich? Irgendwie fällt mir nichts ein! Zu viele Eindrücke lassen mein Hirn nicht los. Aber ich muss lernen loszulassen. Ich bin sonst gebunden und nicht frei. Und um kreativ zu sein, muss ich frei sein.

Erst mal noch einen Kaffee kochen.

Oh da hat mir ja jemand noch eine Nachricht geschrieben. Oh sogar aus Amerika! Ja klar, die sind ja um 9 Stunden versetzt!. Ein Freund fragt: „How are you doing?“ Und ich bin begeistert. Bin zwar abgelenkt, aber ich bin nicht alleine. Das Gespräch macht mir Mut. Es gibt mir Freude. Es ist super anregend.Und meine Arbeit?

Ach Gott, ja die muss ja auch noch gemacht werden. Ein Text muss her. Morgen ist Abgabe und ich habe plötzlich durch dieses Gespräch die Idee dafür.

Hallo, noch wach? Ich bin so schlaflos. Bist Du noch da?
Hallo noch wach? Fragt mich ein Freundüber den Chat.
ich sage ja!!!
Hallo, noch wach??? Ich möchte reden. Ich brauche Dich.
Hallo, noch wach? Bitte lass mich jetzt nicht im Stich!

Ich habe Sorgen, will reden mit Dir.
ich sage leg los, die Zeit nehm ich mir.

Und plötzlich habe ich den Kopf frei, weil ich weiß: Ich bin zu etwas nütze. Man baut auf mein Zuhören. Ich fühle mich fast wie Domian, auch wenn ich das gar nicht gelernt habe, aber ich merke , dass Freunde immer meine Zeit haben dürfen, egal wann und wo!

Vielleicht habe ich ja auch einmal Redebedarf und möchte, dass mir jemand zuhört.Und nicht auflegt, wenn ich frage “ hallo ,…..noch wach?“

Charlie Wolf

Über Hans-Georg (von Webenau) Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis laborate - Die Templer - Gesellschaft christlicher Journalisten/innen .) Obmann der Christlich Liberalen .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s