2:1 – Zwei sind mehr als eins

Und bald ist wieder Samstag, ja der Ball rollt und alles ist im Stadion. Man ist mit voller Inbrunst dabei.

Zwei Beine haben uns hingetragen,
zwei Ohren hören den Geräuschpegel, wenn ein Tor fällt,
zwei Augen sehen, das Spiel von rechts nach links,
zwei Hände klatschen, wenn die Aktion gut war.

wir sagen, wir Fans sind mit Leib und Seele dabei!

und spielen oft gegen einen: Den Schiedsrichter!

Da ist ein Mann, der sorgt für Ordnung, der versucht dass die Spielregeln eingehalten werden, der bestraft, wenn etwas foul ist… ein Richter!

Und zwei Beine x 22 Spieler folgen ihm, manchmal auch unwillig. Dann bekommen sie die rote Karte! Erst gelb als Warnung, dann Platzverweis! Das Stadion ist aber nur für 90 Minuten der Ort des Geschehens. Unser Spiel des Lebens dauert länger, ist nicht örtlich begrenzt und hat viel mehr Menschen dabei!

Manchmal wünschte ich mir, wir hätten einen Schiedsrichter dafür. Aber halt den haben wir ja! Genauso wie beim Fußball. Wir müssen ihn nur akzeptieren. Die Frage, die sich stellt: Ist er auch genug ausgebildet? Hat er ein Diplom, um der Leistungsgesellschaft von heute gerecht zu werden?

Manchmal können wir richtig kompliziert sein!
Manchmal stehen wir unserem Glück selbst im Weg!
Manchmal wollen wir über 7 Brücken gehen, aber wir sind im Flachland,

Wir schaffen uns Probleme wo keine sind, und wenn wir sie dann wirklich haben schreien wir nach dem Schiri!

Zurück zum Start,…2:1

Das heißt Sieg auf der ganzen Linie. Also 1 ist wenig 2 ist mehr. So sagt unsere Gesellschaft!

Wieso wir dann bloß 1 Gehirn haben? und 1 Herz?, das erklärt uns keiner.

Da sind wir auf einem ganz besonderen Spielfeld. Da gilt nicht siegen, sondern gewinnen.

Aber nicht das Spiel sondern das Herz des Anderen, mit den Augen des anderen sehen und das Gehirn einschalten. Wir agieren immer mit der Zahl zwei. Aber fühlen tun wir nur mit einem. Mit unserem Herz! Das ist der Hauptgewinn und plötzlich ist es egal ob wir 1:2 uns hint anstellen.

Denn wir haben immer gewonnen!

Charli Wolf

Über Hans-Georg (von Webenau) Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis laborate - Die Templer - Gesellschaft christlicher Journalisten/innen .) Obmann der Christlich Liberalen .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s