Bleib Dir treu!

Also liebe Zuhörer und Leser mal wieder Gedanken zum Wochenstart.

Treue, ja, ja, trau schau wem. Mit der Treue ist es heute ja so eine Sache. Die hat was mit Bindung zu tun, mit Dauerhaftigkeit,mit dem Gefühl. DAS ist es! Und nur DAS will ich.

Es gibt die Kundentreue, die Partnerschaftstreue, die Treue zum Glauben, die Treue zu sich selbst und seinem Weg.

Meist sind es Einflüsse von Außen, die einen verleiten andere Wege zu gehen. Und die Verursacher sind immer Menschen, die mit irgendeiner Verlockung die Menschen verführen wollen. Das ist der Ehemann, der so viel Arbeit im Büro hat, dass er seine Sekretärin als “ Arbeitshilfe“ bis spät in die Nacht zur Abarbeitung benötigt.

Da winken satte Gewinne bei Aktienpaketen und man spekuliert auf mehr, obwohl man nur mit Vorsicht umgehen kann. Man setzt auf Billigprodukte und verlässt den Weg der Qualität. Dafür bezahlt man dreimal , einmal beim Anschaffen und zwei mal beim Abschaffen und wieder neu kaufen.

Das Trendbewusstsein wird geschürt, damit wir unseren Weg ständig erneuern müssen. Die Ehe unterliegt heute fast auch schon diesem Zeitgeist, die erste Ehefrau baggert wie doll, damit der Mann etwas erreicht und wenn er es dann geschafft hat ist sie das Auslaufmodell, denn dann muss was Neues her. Bis der Tod Euch scheidet gilt schon lange nicht mehr, heute heißt es, solange mit Gott die Kraft dazu schenkt. Schließlich braucht man ja einen Schuldigen, wenn das mit der Treue schiefgeht.

Grundsatztreue ist zwar manchmal lästig und unbequem aber sie schafft Dauerhaftigkeit und Verlässlichkeit, denn Treue war immer das Oberste von allen Werten. Aber seit Adenauer,“Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern!“ ist es mit der Treue nicht mehr so genau.

Ich finde das mehr als schade, wenn man seine eigene Meinung, seinen eigenen Weg aufgibt, nur weil der Profit oder das Vergnügen winkt. Man sollte sich selber besser öfter treu bleiben und „nein“ sagen, wenn andere Götter einem das “ Paradies “ anbieten. Und lieber mal sich dem zuwenden der das Paradies verwaltet. Wie schön wenn man sagen kann, Gott sei dank bin ich meinem Weg treu geblieben. Denn ich kann dadurch noch heute ehrlich in den Spiegel schaun! und erkenne mich sogar darin wieder.

Euer

Charli Wolf
http://www.charli-wolf.de

Über Hans-Georg (von Webenau) Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis laborate - Die Templer - Gesellschaft christlicher Journalisten/innen .) Obmann der Christlich Liberalen .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s