Ich bin nur ein kleines Licht

Also mal ehrlich, Ich war nie eine grosse Leuchte. Ich war immer wie eine Kerze. Nur ein kleines Licht. Aber ich wollte immer Licht in die Dunkelheit tragen.Aber es ist schon merkwürdig je mehr ich leuchte desto kleiner werde ich. Denn eine Kerze verbraucht sich leider. Ein sehr komisches Ereignis. Wer leuchtet verbraucht. Auch sich selbst.

Ein Glühwürmchen ist viel kleiner als ich, aber es leuchtet stärker als ich es je kann. Wir alle sind kleine Lichter. Wir sind dafür da diese Welt zu erhellen,.Nur wenn wir Angst haben uns zu verbrauchen dann bleibt es dunkel auf dieser Welt. Du sollst Dein Licht nicht unter den Scheffel stellen sagt die Bibel. Und der Sport empfiehlt zur Stärkung des Rückgrades täglich eine Kerze zu machen. Also haben wir eine Aufgabe. Einfach etwas zu leuchten. Etwas Licht in die Welt des doch so dunklen Herzens zu tragen..

Mach aus deinem Herzen keine Mördergrube und leuchte. Denn wovon das Herz fast überläuft, die Kleine Kerze spricht: Jedes Wort der Wahrheit ist für diese Welt ein Licht und ist es manchmal noch so klein,ohne das wird’s immer dunkel sein.

Euer Charli

Über Hans-Georg (von Webenau) Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis laborate - Die Templer - Gesellschaft christlicher Journalisten/innen .) Obmann der Christlich Liberalen .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s