Coach oder Couch, oder doch beides?

Coach oder Couch: Nur ein Wortspiel?Eine weitere Attitude? Ein neuer Besserwisser, der mit der Dummheit der anderen sein Geld macht. Als Coach?

Oder eher der Seelsorger, der psychologisch anderen wieder auf die Beine hilft? Sie auf die Couch ruft und ihr Innerstes sortiert? Beide sind derzeit im Dauerstress.

Willkommenskultur Deutschland machts möglich. Sorgt somit für “ Vollbeschäftigung.

Pensionierte Lehrer haben endlich die Chance sich Ihre Pension noch mit Integrationskurse aufzustocken. Aber wir haben mehr Pensionäre als Schulung willige Asylbewerber.

Und wenn Du Coach für Integration werden willst, musst Du natürlich erst einmal bei der Bamf registriert sein und geschult, sonst kannst Du den „NEUEN Deutschen“ ja nichts erzählen!

Also Coachen ist in Deutschland noch unter Qualitätssiegel gestellt. Aber was will ein Coach mit einer Couch pardauz schon machen, wenn der Sinn nur nach Tirili steht.

Oder besser lustvolles Abgreifen.

Ich weiß es sind nicht alle so, aber wir stoßen gerade an Grenzen, wo der gute Geschmack aufhört und der Beigeschmack anfängt!

In Austria fragt kein Kellner hat es geschmeckt? Weil wenn er das fragt, dann hätte es einen Beigeschmack und war evtl. schon schlecht!

so geht es einem nach dem Silvester 2015.

Die Welt gerät langsam aus den Fugen. Ich frage mich nur liegt es an dem Asylbewerber, oder liegt es an der Welt, die immer besser vernetzt sich als Chaoten Team zusammenrufen kann.

Schanzenviertel Hamburg 1. Mai hatte nie was mit Asyl zu tun.

Das waren Deutsche die randalieren wollten.

Leipzig Hooligans der Fussball Szene hat nix mit Asylbewerber zu tun.

Geisterfahrer, Todesschütze Mörder Dieb, Vergewaltiger.

Wir leben halt in einer Zeit wo allen alles möglich wird. Und Manches nichts Anderes bleibt. Wegen Sinnlosigkeit sich in die Luft zu jagen. Ist ja auch klar. Die Coaches können nicht jedem den Sinn des Daseins erklären. Aber die Couchen werden immer voller, weil die schrecklichen Folgen unserer verwirrten Geister bearbeitet werden müssen.

Früher waren wir weit hinter unseren heutigen Möglichkeiten zurück. Wir waren viel langsamer. Wir waren wesentlich uninformierter. Wir wurden nicht bis ins letzte gecoached!

Aber wir brauchten auch nicht so oft auf die Couch. Also alle die heute Hilfe geben wollen oder besser Hilfe geben müssen, sollten die Menschen wieder neu polen.

Aber bitte nicht dahin gehend, dass nur immer ganz bestimmte Schuld sind.

Wenn wir uns richtig coachen ist unsere Couch der Platz wo ich als Poet auch noch liegen kann. Ohne Hetze ohne Silvesterbambule. Egal wo auf der Welt. Aber ich glaube wir sind dem couching näher als dem coaching.

Leute passt einfach auf, dass ihr nicht Alle abdreht!

Euer Charli

Über Hans-Georg (von Webenau) Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis laborate - Die Templer - Gesellschaft christlicher Journalisten/innen .) Obmann der Christlich Liberalen .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s