Maria breit den Mantel aus, mach Schutz und Schild für uns daraus

Da ist der Valentinstag gerade vergangen. Da steht München wieder frei in den Hotels. weil alle tollen Leute wieder abgereist sind.Wovon ich rede?

Ich rede von den Hohen Herren und Damen, die sich erdreisten die Götter dieser Welt zu sein! Die entscheiden wie man mit Gottes Schöpfung nach Verlangen und Belieben umgehen kann. Da redet man von Waffenpausen in Syrien und dreht sich um und bombt fröhlich weiter. Als wenn die Schöpfung ein wirkliches Nichts ist!

Wir sehen die leidenden Menschen. Wir wollen helfen. Aber die größte Hilfe ist aufzuhören mit dem, was die Not produziert. Und wer sie produziert. Denn diejenigen die daran Schuld sind sagen nein zu jeglicher Hilfe Übernahme.

Nun waren die Deutschen, immer gut für Hilfe. Und Angela Merkel wollte Ihrer Pflicht gerecht werden. Im Hinterkopf immer noch das Krieg Bewusstsein. Deutschland hat ja auch mal Mist gemacht. Also helfen wollen wir. Nun wird es einsam um sie. Denn alle wollen sich plötzlich begrenzen. Und Zäune werden wieder gezogen wo Freies Land in Europa geplant war. Diese Strotzerei von „Uns geht’s gut“. Hat viele auf den Plan gerufen ins Land der Gold und Honigströme Deutschland zu tigern.

Doch wie sieht es in Deutschland wirklich aus?

Klaro die Wirtschaft läuft. Und wie geht’s den deutschen Bürgern?

Wo ist der Mittelstand? Er baut sich langsam selber ab! Wir haben in Deutschland durch unseren Fleiß schon viel bewegt. Ich denke nur an den Soli für den Aufbau Ost. Es entstanden wirklich tolle Infrastrukturen.

Ich denke nur an die Messe Leipzig. Wir haben immer gegeben. Auch jetzt geben wir uns echte Mühe. Wer hätte diese Logistik in Sachen Flucht bis jetzt in Europa geschafft? Wir helfen weil wir Not lindern wollen. Wir wollen Schutz geben, vor Gewalt Krieg und Leid.

Ich selber merke, wie mich diese Welt berührt. Meine Kirche füllt sich mit internationalem Publikum. Wir müssen uns öffnen in den Herzen und auch in unseren Denkweisen. Auch wenn es schwer fällt. Wir sind zum Teilen abermals aufgerufen. Denn Menschen brauchen uns, die wir stabiler sind als sie selbst.

Und wer in Augen gesehen hat wie ich, wo der Dank, das Feuer in den Augen entzündet, der kann nicht anders. Der hilft weiter und breitet seinen Mantel aus. Und lebt im Sinne Marias.

Macht Schutz und Schild zur Sicherheit daraus!

Euer Charli

Über Hans-Georg (von Webenau) Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis laborate - Die Templer - Gesellschaft christlicher Journalisten/innen .) Obmann der Christlich Liberalen .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s