Was bezeichnet man als Person und wen als Mensch?

Nehmen wir das jetzt Personen bezogen dann meinen wir alle Menschen! Huch was für ein Sülz! Man kommt sich fast vor wie in der Politik, wo auch Personen des öffentlichen Lebens „Blabla“ machen. Und was erreichen sie? Wenig, denn Personen sind als Funktion eingesetzt und können nur personelle Entscheidungen treffen.

Menschen brauchen aber was anderes, sie wollen Menschlichkeit erleben, sie wollen Nähe spüren. Sie sind auf das DU ausgerichtet! Da gibt es den Personaleingang, den Personalberater, den Personalchef. Aber die gehen nicht mit Personal um, sondern mit Menschen!

Da will ein 50 jähriger Arbeitsloser eine neue Aufgabe bekommen, aber doch nicht als Person sondern als Mensch!

Da braucht der Nachbar Hilfe bei einem Amtsgang. Aber nicht als neutral Person sondern als Mensch.

Da steht ein Flüchtling vor Dir und Du behandelst ihn als eine Person, als Person, die heil übers Meer gekommen ist. Und wo bleibt der Mensch?

Wir leben leider in einer Zeit wo wir tagtäglich grausige Nachrichten als Tagesprogramm zwischen 50. Geburtstagen von Andrea Berg wie sachlich abgehandelt bekommen. Naja, eben mal wieder 120 Personen gestorben. Weil man gebombt hat. Was ist dabei der Mensch eigentlich noch wert?

Da stirbt ein Aidskranker ohne Familie. Das Sozialamt macht ein Sozialgrab auf der Wiese, weil es das billigste ist. Als Person werden wir alle versorgt.

Zu sagen wir stöhnen auf hohem Niveau als Personen mag sein, aber wer die Menschen sich mal wirklich näher betrachtet, der merkt wie viel Armut Not und Elend bereits unter uns lebt. Und wir schauen als Personen weg.

Würden wir das als Mensch auch tun dürfen?

Eigentlich nicht, aber wir tun es mittlerweile zu oft.

Wie soll da Menschlichkeit noch wachsen?

Oder denken wir da schon wie die Personen in der Bank. Eine Wertsteigerung ist derzeit nicht drin, dann brauch ich auch nicht mehr dafür etwas tun!

Ich will Mensch sein, Menschen helfen, Menschen ansehen und ihre Geschichte begreifen.

Mensch Meier wann begreifen wir bloß, wofür wir auf dieser Welt sind.

Personen gibt’s genug, Menschen zu wenige!

Euer Charli

Über Hans-Georg (von Webenau) Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis laborate - Die Templer - Gesellschaft christlicher Journalisten/innen .) Obmann der Christlich Liberalen .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s