Unterhaltung, ein Wort das immer mehr an Gewicht bekommt

Ja dann lassen wir uns darüber einmal unterhalten. Was ist für Sie denn eine gute Unterhaltung? Wenn man beschallt wird? Wenn einer redet oder schreibt und der andere immer nur zuhört? Wie lange kann man so eine Unterhaltung aufrecht erhalten? Sie versiegt irgendwann. Will der eine Flusen am Mund hat und der andere stocksteif, versteinert. Einfach sich bedröhnen lässt. Maschine kaputt, das ist das Ende von Kommunikation.

An der Stelle sind wir bald angekommen. Denn es gibt ja bald kein Thema mehr worüber sich Menschen noch austauschen können. Weil wir alle einspurig werden. Computer. Handy. Tablet. Zeitung lesen? Fehlanzeige, Allgemeinbildung? Upps, kann man das essen?

Wir werden regulär zu Maschinen getrimmt. Verstanden heißt „ok“ und dann steuert der Mensch auf die nächste Info. Wobei er die grade gehörte nicht abgespeichert hat mit enter. Und so ist kein Anschluss möglich. Aber Unterhaltung heißt auch Bezahlung für etwas. Ein Auto, ein Haus, eine Familie.

Die müssen unterhalten werden, das kostet Geld!

Auch der Staat hat Unterhaltungskosten. Strassen. Kindergärten.Hartz 4 etc. Also müssten wir uns mal über die Unterhaltung unterhalten? Oder halten wir es lieber unter der Decke was die Unterhaltung kostet? Ne köstlich ist diese Unterhaltung nun wirklich nicht. Denn sie bewegt nichts. Und wenn man wie in der ARD direkt wieder eine Talkrunde ansetzt, weil man einen Bombenanschlag in Belgien unbedingt bereden will, um Unterhaltung zu bieten, koste es, Was es wolle, dann finde ich diese Art der Unterhaltung auf Kosten von Leidtragenden total deplatziert. Und es kostet mich so viel Nerven, dass ich diese Unterhaltung lieber meide. So macht man Kommunikative Menschen mundtot. Mit der Meinung, die man sofort verbreiten will.

ohje ich habe ja die ganze Zeit sie vollgetextet. Na dann sagen Sie doch mal was zu dem Thema, na los. Nicht so schweigsam!

Euer Charli

Über Hans-Georg (von Webenau) Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis laborate - Die Templer - Gesellschaft christlicher Journalisten/innen .) Obmann der Christlich Liberalen .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s