Halb voll oder halb leer?

Och Gott diese Kneipe, diese Bar. Ich schon wieder alleine.Ein Pianospieler spielt Sehnsuchtsmelodien im Hintergrund. Die Show ist aus. Die Fans gegangen. Das Licht nicht mehr gleisend. Einfach nur noch ich!

Kann ich mich ertragen? Kann ich mein Leben bestehen ohne bewundert zu werden?

Ist mein Glas vor mir der Trostspender oder ist es der Durstlöscher? Habe ich von diesem Schierlingstrank schon genug oder könnte ich noch mehr?

Ich weiß es grade nicht. Ich bin ja alleine. Kann keinen fragen.Doch den Barkeeper, der ja schließlich auf Umsatz geschult ist. Und er sagt mir: „Sie haben heute den Menschen viel gegeben. Besonders denen die immer nur halbleere Gläser haben im Leben,. Denen haben Sie eingeschenkt. Sich nicht immer selbst zu bedauern, damit sie voll und ganz ein glasklares Empfinden für ihr Leben zurückzugewinnen, Denn die Fülle kann man selbst erkennen. Wenn man leer und ausgebrannt ist“.

Ich zog mich zurück, und ließ mich voll und ganz in die Nacht fallen.

Ihr Charli

Über Hans-Georg (von Webenau) Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis laborate - Die Templer - Gesellschaft christlicher Journalisten/innen .) Obmann der Christlich Liberalen .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s