ESC Musikwelt wird zum Kampfacker der Politik

Manchmal ist es gut wenn man zurückschaut und nach dem Sinn fragt. Nach dem Sinn von Musik. Nach dem Sinn von Wettbewerben. Ich rede nicht von kleinen Castingshows zur Langeweilevertreibung ablästernder Zuschauer. Das kennen wir zu Genüge. Nein ich meine europäische musikalische Highlights. Wie zum Beispiel den ESC. Früher hieß er „Eurovision de la Chanson“. Ein Lied für Europa!

Was ist aus diesem Völker verbindenden Gedanken geworden?

Geldegoismus, Machtstreiterei,… Exit Gedanken allerorts. Bloss weg von diesem Verein!

Die Musikwelt hat diesen Gedanken irgendwie verloren. Diese Gemeinschaft vergessen zu lieben. Des sich gegenseitig helfens. Des sich Gönnens.

Nur ich, ich,ich!

Oder habe ich da ganz Unrecht? Ich ertrage es nicht wenn Musik instrumentalisiert wird. Und dann auch noch optisch als “ Waffe“ eingesetzt wird.

Ländermässig hat die Ukraine beim ESC gewonnen. Glückwunsch zum Punktesieg. Weltweit hat der ESC Gedanke total verloren.

Schade, denn es war einmal anders gedacht.

Euer Charli

Über Hans-Georg (von Webenau) Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis laborate - Die Templer - Gesellschaft christlicher Journalisten/innen .) Obmann der Christlich Liberalen .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s