Wer die Wahl hat, hat die Qual

Nur Bleistift oder Kugelschreiber, das ist nicht egal!

Noch sprechen wir vom „kühlnasswarm“ Sommer. Ein Bad der Wechselgefühle. Mal zu dick, mal zu dünn angezogen.

Das wird sich im goldenen Oktober schlagartig ändern. Denn dann steht in Österrech wieder ein richtungsweisender Wahlkampf an. In Hollywood würde man sagen:

Bundespräsidentenwahl, Klappe, die Zweite! Action!

Ja Action wie in Hollywood. Aber bitte diesmal nicht wieder als Science Fiction Jurastic Park. Sondern als friedfertige „Unendliche Geschichte“.

Krieg der Sterne und Freitag der 13. Alles Filme, die die Gewalt verherrlichen.

Das braucht keiner mehr auf der Welt. Das erleben wir mittlerweile nachgespielt in live Übertragung fast bis unters Kopfkissen.

Die Wahlen in Oesterreich haben weltweit für Entsetzen gesorgt.

Wie sehr man Menschen degradieren kann. Und das nicht mit Waffen, sondern mit Worten. Die oftmals schärfer als Rasierklingen sind.

Ich verstehe: Der Wahlkampf hat eigene Gesetzmäßigkeiten.

Aber Menschen als Nazi zu bezeichnen, ist ein Verbrechen und gehört geahndet. Verleumdung höchster Bauart ist auch per Internet in Deutschland mittlerweile VERBOTEN!

Auch ich halte mich stets daran, den guten Ton zu wahren. Aber wenn selbst mich ein Tiroler bei öffentlichen Radiosendern denuntiert, dann fange ich an Norbert Hofer wirklich inständig zu bitten Bundespräsident zu werden.

Damit Österreich wirklich wieder ernsthaft und seriös wahrgenommen wird und nicht zum „Oesiland“ degeneriert.

Wo jedes Einzelschicksal sich auf die Menschheit loslässt und damit für Unfriede sorgt.

Worte können mehr verletzen als Waffen. Und die Wirkung bleibt länger als eine Schnittwunde.

Norbert Hofer hat viele Schnittwunden überstanden. die man ihm ungerechfertigter Weise zugefügt hat-

Aber da er immer standhaft geblieben ist, sage ich, aus diesem Holze müssen Führungskräfte sein.

Für das Volk, mit dem Volk , Demokratie. Die nicht am Menschen vorbeigeht.

Demokratie statt Bürokratie.

Friede statt Krieg

Liebe statt Hass

Packen wir es an. Der Wahlkampf ist eröffnet. Und wir beobachten! Und sind der festen Überzeugung:

Es gibt nur Einen der es schaffen kann wieder Österreich nach Vorne zu bringen.

Und das diesmal bitte (!!!) mit Kugelschreiber!

Euer Charli

Über Hans-Georg (von Webenau) Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis laborate - Die Templer - Gesellschaft christlicher Journalisten/innen .) Obmann der Christlich Liberalen .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s