Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es

Ein wohl weisslich richtiger Satz. Aber heute habe ich wirklich einen Satz gemacht als ich den Artikel in der Bild las.

Holländischer Künstler inziniert mit Gina Lisa Lohfink Beerdigungsfeier der Privatsphäre. Da muss man schon ganz schön abgedreht sein um eine Frau die vor Gericht lügt für so etwas in Wiesbaden zu engagieren. Ich finde das grenzt an Gotteslästerung, wenn man dann noch Priester mit Messdienern mitlaufen lässt. Das finde ich mehr als grenzwertig. Aber so ist das eben in einem Land wo Milch und Honig angeblich fliesst und es langsam die Hirne der Menschen verklebt. Hauptsache Aufsehen, damit die nächste Dschungelcampteilnehmerin in Szene gesetzt wird. Reicht die Geschmacklosigkeit eines Camps nicht mehr aus, müssen wir noch tiefer in die Klamottenkiste greifen. Um noch den Kick zu erleben. Ich meine, nein. Wir müssen langsam wieder NORMAL werden. Aber ich glaube diese Hoffnung sollten wir wirklich zu Grabe tragen. Denn privat ist ja wohl gar nichts mehr. Noch nicht einmal so etwas trauriges wie dieser Bericht. Aber schauen Sie selbst und bilden sich Ihre Meinung.

Bild: Großes Kirchen-Kino für Gina-Lisa

Das ist grottig, grausam, überflüssig, entwürdigend! Und eine Missachtung aller gesellschaftlichen Pietät!

Euer Charli

Über Hans-Georg (von Webenau) Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis laborate - Die Templer - Gesellschaft christlicher Journalisten/innen .) Obmann der Christlich Liberalen .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s