Korruption, ein Kavaliersdelikt?

Deutsche Beamte immer bestechlicher!

Wie sagt der Volksmund: Wer nicht schmiert, der nicht fährt.Ja ja. Die Sache mit dem „Schmieren“. Bei einem Möhrensalat braucht man Fett um das Vitaamin zu lösen. Aber anscheinend ist es in der Welt genau anders herum. Da muss man Vitamin haben, dann schmieren und dann kassieren.

Oder gefügig werden. Man will ja mitreden. Mithalten. Pokern.

Jetzt kommen Verdachtsfälle auf, wo vom Aussenministerium bis zur Bundeswehr Beamte mit Gefälligkeiten zu Fall kommen. Ob Visavergabe. Oder Bauaufträge.

Oder womöglich noch grössere Auftragsvergaben im Militär Bereich.

Überall ist die Gier mit im Spiel. Und der winkende Geldschein anscheinend der Aus-Knopf für Moral.

Wie sagt Kleist: Der Krug geht so lange zum Brunnen bis er bricht.

Ehrlichkeit währt am Längsten habe ich mal gelernt. Ok, vielleicht haben sich die Lehrpläne ja bis heute verändert.

Ich werde mich nicht verbiegen lassen. Auch nicht für Zaster. Vielleicht ist das für mich in der heutigen Zeit ein Disaster. Weil ich nicht so ticke wie Manche es gern hätten.

Aber ich bin ich. Und bleibe es.Nämlich

Euer Charli!

Über Hans-Georg (von Webenau) Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis laborate - Die Templer - Gesellschaft christlicher Journalisten/innen .) Obmann der Christlich Liberalen .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s