„Hör auf die Stimme…“

Ja dieser song geht ja derzeit rauf und runter in den Radios.

Genauso, wie das Lied, man reist besser mit leichtem Gepäck.

Ja wir bepacken uns viel zu voll mit allem, was keiner braucht.

Wir erleben Dinge, die wir nicht wollen.

Und dann werden wir aufgefordert die Stimme abzugeben bei der Wahl.

Also echt verwirrend!

Loslassen und doch behalten, damit man empfangen kann?

Wie kann man auf die Stimme hören, wenn man sie abgeben soll?

Ja so sind die Wahlen sehr zu hinterfragen.

Man stimmt ab um danach zu hören, was alles nicht stimmt.

Aber niemand hört auf die Stimme des Volkes!

Denn die gibt nicht den sound der Stimme ab, sondern nur eine Meinung.

Ein Kreuz.

Wer wirklich seine Stimme abgibt ohne auf Gehör zu pochen, wird nicht mehr stimmgewaltig sein!

Sondern ein gehörloses Individuum.

Was je nach Stimmungslage nur noch das Hören ertragen kann.

Bis zur nächsten Wahl.

Der nächsten Stimmabgabe.

Also wählen gehen ok!

Stimme abgeben, bitte nicht!

Euer Charli

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s